Zurück

Die Wege über die Jöcher: Der Brauchtums- und Traditionssteig

Gsieser Tal-Welsberg-Taisten
Zu den Favoriten hinzufügen
Kategorie
Schwierigkeit
Schwer
Dauer
6:00
Dauer in Stunden
Strecke
12.3
Distanz in km
Empfohlene Zeitraum
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sept
Okt
Nov
Dez

Zur Geschichte: Die Defregger Alpen bilden zwischen dem Gsieser Tal (I) und dem Villgratental (A) eine mächtige natürliche Grenze, welche von den Bewohnern der beiden Täler schon seit je her überschritten wurde, um Handel zu treiben. In den Jahren von 1810–1814 sowie auch nach dem zweiten Weltkrieg wurden verschiedene Waren über die Grenze der beiden Täler geschmuggelt. Die „Wege über die Jöcher“ (Joch=Übergang), welche damals entstanden sind, wurden später mit Infotafeln versehen, sodass insgesamt drei grenzüberschreitende Lehrpfade entstanden, welche verschiedenen Themen gewidmet wurden. Sie geben Einblick in die Geschichte und das harte Bauernleben der Talbewohner.

Routen-Daten
Schwer
Strecke
12,3 km
Gehzeit
6 h 00 min
Aufstieg
1.200 m
Abstieg
800 m
Technik
Kondition
Landschaft
Höchster Punkt
2.502 m
Niedrigster Punkt
1.276 m
Wegbeschreibung

Der Brauchtums- und Traditionssteig: Hier geht es um die Gsieser Drechsler, Heilkräuter, Unwetter, Kirchtag, Butter und Käse.

Vom Gsieser Tal/St. Martin (1276m) folgt man ostwärts einem breiten, ziemlich steilen Forstweg (Markierung Nr. 44) durch das Verselltal über die Randlhütte-Hinterschuher Alm (1862m) und die Tolder Hütte (1942m) zur Gruber Lenke (2487m), auch Schmalzbulle genannt. Von dort geht es kurz weiter über den Bonner Höhenweg bis unterhalb das Pfanntörl. Der Abstieg erfolgt über den Steig Nr.8, vorbei an der Ruschler Alm und über die Alfenalm bis Kalkstein (1640m) im Villgratental (A). Der Weg ist auch in entgegengesetzter Richtung machbar!
Gehzeit: 4:00–5:00 h.
Schwierigkeit: medium.

Info:
Einmal wöchentlich gibt es einen Wanderbus, welcher die Wanderer vom Villgratental (A) ins Gsieser Tal zurückbringt. Rückfahrten ab Villgratental (Kalkstein und Unterstalleralm) jeweils Mittwochs im Juli und August. Eine Anmeldung am Vortag ist erforderlich, T. +39 0474 978436.
Anreise
Anfahrt über Innsbruck/Brenner (A): Sie fahren auf der Brennerautobahn (A22) bis zur Ausfahrt Brixen/Pustertal, dann weiter auf der Staatsstraße (SS49-E66) bis ins Pustertal. Entfernung ab Ausfahrt Brixen/Pustertal bis Welsberg (58 km). Um nach Taisten und in das Gsieser Tal zu gelangen, empfehlen wir in Welsberg die Ausfahrt West. Anfahrt über Lienz (A): Sie erreichen uns auch über Lienz in Osttirol (A). Sie passieren die österreichisch-italienische Grenze zwischen Ahrnbach und Winnebach (B100-E66) und fahren auf der Staatsstraße (SS49-E66) weiter bis nach Welsberg. Um nach Taisten und in das Gsieser Tal zu gelangen, empfehlen wir in Welsberg die Ausfahrt West.
Das könnte Dich interessieren
Ähnliche Touren entdecken
Gsieser Tal-Welsberg-Taisten
Rundweg Goala Mühle
Strecke 5,4 km
Dauer 2 h 00 min
Aufstieg 202 m
Gsieser Tal-Welsberg-Taisten
Gsieser Ochsenweg
Strecke 6,4 km
Dauer 2 h 30 min
Aufstieg 186 m
Gsieser Tal-Welsberg-Taisten
Die Wege über die Jöcher: Der Bewirtschaftungs-Steig
Strecke 10,6 km
Dauer 6 h 00 min
Aufstieg 1.080 m
Gsieser Tal-Welsberg-Taisten
Die Wege über die Jöcher: Der Schmugglersteig
Strecke 9,6 km
Dauer 4 h 30 min
Aufstieg 888 m
Gsieser Tal-Welsberg-Taisten
Taistner Sagenweg
Strecke 4,7 km
Dauer 1 h 24 min
Aufstieg 176 m
Gsieser Tal-Welsberg-Taisten
Südtirol’s erster „Via lucis“ Meditationsweg
Strecke 7,1 km
Dauer 2 h 06 min
Aufstieg 266 m